Ist Ihnen absolute Präzision und höchste Drehzahl wichtig?

Dann gibt es nur eine optimale Lösung: Spindelkugellager

Spindellager sind einreihige Schrägkugellager, bestehend aus massiven Aussen- und Innenringen und Kugelkränzen mit Massiv-Fensterkäfigen. Die Lager gibt es mit und ohne Dichtungen. Spindellager haben eingeengte Toleranzen. Ihr Anwendungsgebiet ist dann nötig wo hohe bis höchste Anforderungen der Genauigkeit und Drehzahl gestellt wird. Diese Lager werden vor allem im Werkzeugmaschinenbau, Medizinaltechnik, Lebensmittelindustrie sowie Luft- & Raumfahrt eingesetzt.

 

Spindelkugellager zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:


  • Fertigung in Genauigkeitsklasse P4 (bzw. ABEC7) und besser.

  • Ringe generell aus korrosionsbeständigem SV-Hochleistungsstahl.

  • Stahl- oder Keramikkugeln für alle Typen verfügbar.

  • Massivkäfig aus gewebeverstärktem Phenolharz oder aus Sonderwerkstoffen, z.B. für höhere Einsatztemperaturen.

  • Standardmässig 15° (C) oder 25° (E) Kontaktwinkel.

  • Optional für Lagerpaarung mit drei vordefinierten Vorspannungsklassen (L, M, S) oder individueller Vorspannkraft möglich.

  • Öl- oder Fettschmierung.

  • Offene und abgedeckte Ausführungen verfügbar.

Abgedeckte Spindelkugellager


  • Kontaktfreie Deckscheiben verursachen keine zusätzliche Reibung.

  • Die Standard-Deckscheiben aus stahlblechverstärktem Viton (VZ) bieten eine sehr gute Temperatur- und Medienbeständigkeit.

  • Staubschutz durch sehr engen Dichtspalt.

  • Empfohlen bei Fettschmierung, hierdurch erhöht sich die Gebrauchsdauer.

  • Gleiche Aussenabmessungen wie offene Spindelkugellager.

  • Konstruktiv sind häufig kleinere Kugeln erforderlich, wodurch die Tragfähigkeit sinkt, aber axiale Steifigkeit und Drehzahleignung steigen (i. d. R. Indexbuchstabe nach Grundtype in Bezeichnung).

  • Auch ohne Abdeckung als Hochgeschwindigkeitsausführung erhältlich.

Radial und axial belastbar

Die Lager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in einer Richtung auf. Spindellager, die in O- oder X-Anordnung eingesetzt sind, nehmen Axialkräfte in beiden Richtungen und Momente auf. Lager in Tandem-Anordnung sind nur in einer Richtung axial belastbar.

Für hohe Ansprüche an die Drehzahlen gibt es Hochgeschwindigkeits-Spindellager mit Keramikkugeln. Diese Baureihen erreichen dadurch höhere Drehzahlen, haben eine niedrigere Reibung und Wärmeentwicklung, beanspruchen den Schmierstoff geringer und haben eine höhere Gebrauchsdauer.

 

Unser Sortiment

Die Kleinsten von GRW


Durchmesser:
3.0 - 30.0 mm

Der Standard von FAG


Durchmesser:
6.0 - 360.0 mm

Die Grossen von SLF


Durchmesser:
17.0 - 360.0 mm

Weitere Abmessungen


Auf Anfrage

Zurück